Deprecated: UAGB_Helper::parse ist seit Version 1.23.0 veraltet! Benutze stattdessen parse_blocks(). in /html/wordpress/wp-includes/functions.php on line 4859

Deprecated: UAGB_Helper::get_assets ist seit Version 1.23.0 veraltet. Es ist keine Alternative erhältlich. in /html/wordpress/wp-includes/functions.php on line 4869

Deprecated: UAGB_Helper::parse ist seit Version 1.23.0 veraltet! Benutze stattdessen parse_blocks(). in /html/wordpress/wp-includes/functions.php on line 4859

Deprecated: UAGB_Helper::get_assets ist seit Version 1.23.0 veraltet. Es ist keine Alternative erhältlich. in /html/wordpress/wp-includes/functions.php on line 4869
Meine Geschichte - Teil 3 - Haarausfall Hilfe

Ich entschied mich, die Nachforschungen selber in die Hand zu nehmen

Es hat mir keine Ruhe gelassen... ich wollte Antworten auf meine Fragen, bevor ich mich mit Medikamenten voll pumpen lasse.

Ich machte mich ans googlen und merkte schnell, dass die meisten Tipps die man auf den gängigen Ratgeberseiten findet sehr banal und oberflächlich sind.

Wenn ich etwas wirkungsvolles finden wollte, musste ich viel tiefer in die Materie eintauchen.

Daher besorgte ich mir medizinische Fachbücher und wühlte mich durch Studien aus aller Welt.

Während meiner Recherche merke ich, dass der Forschungs-Fokus ganz klar auf die Entwicklung von neuen Medikamenten zielt.

Und warum auch nicht? Das ist schließlich das Geschäftsmodel der Pharmafirmen, daran werden jährlich hunderte Millionen Euro verdient.

An natürlichen Wegen zum Lindern und Umkehren von Haarausfall kann man einfach kein Geld verdienen. 🤷

Nach einigen Monaten Recherche wurde mir klar, wie viele Informationen uns wirklich vorenthalten werden.

Meine Notizen stapelten sich, aber ich war noch lange nicht am Ziel 😰

Ich habe super viel gelernt aber ich wusste nicht, wie ich das Wissen umsetzen und anwenden konnte.

Aus 86 Studien und 12 Büchern sammelte ich über 50 Seiten an Notizen.

Ich hatte zwar ein tiefes Verständnis rund um Haarausfall aufgebaut aber mir fehlte, sozusagen, das letzte „Puzzleteil“.

Ich hatte keine genaue Vorstellung davon, wie ich das gelernte in die Praxis umsetze und war dem Aufgeben nahe.

Dann kam endlich der Durchbruch 🙏

Ich lernte eine Expertin über ein Forum kennen

Auf der Suche nach dem fehlenden Puzzleteil, postete ich meine Fragen in jedem relevanten Forum, das ich kannte.

Auf einen meiner Beiträge hat dann irgendwann eine Expertin, die an einer Universität in den USA arbeitet, geantwortet!

Sie war sogar so nett und bat mir ein persönliches Gespräch per Skype an🙂

Wir haben über 3 Stunden gesprochen und es machte „Klick“ bei mir.

Mit Ihrer Hilfe habe ich endlich verstanden, wie ich all die theoretischen Erkenntnisse aus meiner Monate langen Arbeit zusammenbringen und anwenden kann.

Aus meinen Notizen erstellte ich einen praktischen Aktionsplan 📔

Mit Hilfe der Expertin konnte ich einen anwendbaren Plan erarbeiten

Der Plan bestand aus einem Zusammenspiel von Ernährung, speziellen Vitaminen, Ergänzungsmitteln, Co-Faktoren, Stressmanagement, dem Weglassen von bestimmten Produkten, Schlaf, der besonderen Pflege meiner Haare und vielen weiteren Fassetten.

Ich wusste, dass das wahrscheinlich meine Letzte Chance war, etwas an meinem Haarausfall zu machen.

Ich setzte mir ein Limit von 3 Monaten und machte mich an die „Arbeit“.

Wenn es bis dann nicht klappt, würde ich den medizinischen Weg gehen.

Es folgt: Teil 4 (von 4)

Scroll to Top