Sauerstofftherapie gegen Haarausfall

Wenn Sie unter Haarausfall leiden, stehen Sie mit diesem Problem nicht alleine da. Es ist verständlich, dass Sie sich ein schnelles und zuverlässiges Mittel gegen den Haarschwund wünschen. Eine gute Alternative, zu speziellen Haarpflegeprodukten, ist die sogenannte Sauerstofftherapie. Sie ist nicht nur sehr sanft, sondern zudem auch wirkungsvoll. Ursprünglich wurde sie im Kampf gegen verschiedene Erkrankungen eingesetzt, bis man herausfand, dass die Sauerstofftbehandlung auch gute Erfolge gegen Haarausfall erzielen kann. Die Behandlung kann man in Haartherapiezentren durchführen lassen. Bei der Sauerstofftherapie werden Wirkstoffe, die das Haarwachstum anregen, mit Hilfe von Sauerstoff in die Kopfhaut eingeschleust.

Die Behandlung erzielt die positive Wirkung also direkt dort, wo es nötig ist und zwar an den Haarwurzeln.

Was versteht man unter einer Sauerstofftherapie?

Die Sauerstofftherapie ist noch weitestgehend unbekannt. Mittlerweile wird sie jedoch in immer mehr Haartherapiezentren angeboten. Das Verfahren hilft gegen Haarausfall und soll das Haarwachstum wieder anregen. Selbst kahle Stellen auf der Kopfhaut sollen durch diese Methode wieder neue Haare bilden können. Diese Therapieform wird unter anderem gegen den erblich bedingten Haarausfall eingesetzt.

Jetzt neu!

Mache jetzt den kostenlosen Haarausfall Test und finde heraus, was
für dich wirklich gegen deinen Haarausfall hilft.

Der erblich bedingte Haarausfall verläuft bei Männern anders als bei Frauen. Bei Männern weicht für gewöhnlich der Haaransatz zurück. Dadurch entstehen die gefürchteten Geheimratsecken oder sogar eine Glatze. Wenn Frauen unter dieser Form von Haarausfall leiden, fallen die Haare meistens im Bereich des Mittelscheitels aus. Wenn die Haare noch nicht allzu lange ausfallen und sichergestellt ist, dass die Haarwurzeln noch intakt sind, ist die Sauerstofftherapie eine gute Möglichkeit, um das Haarwachstum wieder anzuregen. Durch die Behandlung wird der Haarverlust zunächst verlangsamt oder gestoppt. Danach bilden sich dann wieder neue Haare. Die Haare werden kräftiger, gesünder und voller.

Wie wird die Sauerstoffbehandlung durchgeführt?

Bevor Sie eine Behandlung mit der Sauerstofftherapie bekommen, ist es wichtig, dass Sie die Ursache für den Haarverlust herausfinden. Lassen Sie Ihre Kopfhaut für diesen Zweck am besten von einem Hautarzt untersuchen. Er kann Ihnen nach der Untersuchung sagen, an welcher Form des Haarausfalls Sie leiden und ob Ihre Haarwurzeln noch aktiv sind. Der Dermatologe kann Ihnen zudem Behandlungsmethoden vorschlagen, die für Sie geeignet sind.

Die Sauerstofftherapie erzielt verschiedene positive Effekte auf die Haare. Das Wachstum und die Struktur der Haare können durch die Behandlung positiv beeinflusst werden.

Der Sauerstoff regt außerdem die Selbstheilungskräfte der Kopfhaut an und fördert gleichzeitig das Zellwachstum. Es wachsen durch die Behandlung mit dem Sauerstoff also auch wieder neue Haarzellen heran.

Während der Behandlung wird Sauerstoff in Ihre Kopfhaut eingearbeitet. Vor Therapiebeginn wird zunächst ermittelt, wie Ihre Kopfhaut beschaffen hat und welche Nährstoffe sie benötigt. Der Sauerstoff wird dann zusammen mit den Nährstoffen in die Kopfhaut eingeschleust. Der Sauerstoff kann mit verschiedenen Nährstoffen angereichert sein, wie zum Beispiel mit Vitaminen und Enzymen. Durch die Behandlung gelangen die Nährstoffe direkt an die Haarwurzeln. Die Haarfollikel werden also direkt genährt, sodass die Haare wieder kräftiger heranwachsen können und der Haarausfall gestoppt wird.

Können bei der Sauerstofftherapie Schmerzen auftreten?

Gegen Haarausfall gibt es viele Methoden, die unangenehm oder sogar schmerzhaft sein können. Die Sauerstofftherapie ist völlig schmerzfrei und wird sogar von den meisten Patienten als sehr angenehm empfunden. Die Methode ist so sanft, dass nicht einmal die Kopfhaut mit Injektionen oder einer Betäubungscreme betäubt werden muss. Der Sauerstoff gelangt mit Hochdruck in die Kopfhaut. Die Hochdruckmethode ist sehr sanft und gut verträglich. Sie ist so sanft, dass sie sogar bei Patienten mit einer empfindlichen Kopfhaut Anwendung findet.

Durch die Sauerstofftherapie gelangen die Nährstoffe direkt an die Haarwurzeln

Die Sauerstofftherapie entfaltet Ihre Wirkung dort, wo sie gebraucht wird. Durch das Hochdruckverfahren gelangen die Wirkstoffe direkt an die Haarfollikel. Dort werden sie dann mit den Nährstoffen versorgt, die auf Ihren Haartyp und Ihre Kopfhaut abgestimmt sind. Nur Haarwurzeln, die gut mit Nährstoffen versorgt sind, können gesunde und kräftige Haare bilden.

Bei der Sauerstoffbehandlung wird ein sehr feiner Sauerstoffnebel auf die Kopfhaut gesprüht. Wie stark dieser Nebel ist, ebenso wie die verwendeten Nährstoffe, kann sich von Patient zu Patient unterschieden. Schließlich handelt es sich um einen individuelle Behandlung, die auf Ihre Haare und Ihre Kopfhaut abgestimmt ist.

Der Sauerstoff ist bei der Behandlung so fein, dass er auch in die tieferen Schichten der Kopfhaut eindringen kann. Durch den Sauerstoff können die Wirkstoffe noch besser arbeiten. Gleichzeitig wird die Zellregeneration angeregt. Wenn sich zu viele Ablagerungen auf der Kopfhaut befinden, können die Haare zudem nicht richtig wachsen. Durch den Sauerstoff wird die Kopfhaut nicht nur mit wertvollen Nährstoffen versorgt, sondern sie wird auch von Hautschuppen, Hautunreinheiten und Keratinablagerungen befreit.

Nachdem die Kopfhaut durch den Sauerstoff gereinigt wurde, kann sie die Nährstoffe zudem besser aufnehmen. Bei vielen Betroffenen mit Haarausfall ist die Kopfhaut irritiert oder neigt zu Entzündungen. Die Sauerstofftherapie regt die Selbstheilungskräfte der Kopfhaut an und beschleunigt somit die Heilung.

Durch die Behandlung mit dem Sauerstoffstrahl wird zudem der Blut- und Lymphfluss verbessert und die Kopfhaut wird entschlackt. Gleich nach der ersten Behandlung werden Sie den Unterschied spüren. Die Kopfhaut wird wieder besser durchblutet und durch die bessere Durchblutung wird die Kopfhaut wiederum besser mit Nährstoffen versorgt. Das Blut sorgt schließlich dafür, dass die Nährstoffe an die Stellen transportiert werden, wo sie benötigt werden und zwar direkt an die Haarfollikel.

Für die Sauerstofftherapie sind mehrere Sitzungen nötig

Wie schnell sich die Erfolge bei einer Sauerstoffbehandlung einstellen, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Seien Sie geduldig! Bis der Haarausfall gestoppt wird und Ihre Haare wieder zu wachsen beginnen braucht es seine Zeit. Wie viele Sitzungen Sie benötigen, ist unter anderem von folgenden Faktoren abhängig:

  • Qualität der Behandlung
  • Behandlungsdauer
  • Zustand der Haare
  • Stärke des Haarausfalls
  • Beschaffenheit der Kopfhaut
  • Lebensweise
  • Ernährung

Für gewöhnlich benötigen Sie nur eine Sauerstoffbehandlung pro Woche, über einen Zeitraum von sechs bis zehn Wochen, damit sich die gewünschten Erfolge einstellen. Später benötigen Sie nur noch eine Sitzung pro Monat, um den Erfolg aufrechtzuerhalten.

Nach etwa drei Monaten sollten Sie schon deutliche Unterschiede feststellen können. Wenn die Behandlung erfolgreich war, müssen Sie die Sauerstofftherapie nur noch einmal im Jahr durchführen lassen. Durch die Sauerstoffbehandlung können Sie langfristige Erfolge erzielen und Ihren Haarausfall dauerhaft stoppen.

Vorteile der Sauerstofftherapie

Die Sauerstoffbehandlung bietet verschiedene Vorteile. Sie ist zum Beispiel auch für Betroffene mit Haarausfall geeignet, die eine empfindliche Kopfhaut haben. Die Therapie lässt sich außerdem auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden abstimmen. Die Methode hat zudem kaum unerwünschte Nebenwirkungen. Die Behandlung ist sehr sanft und regt die Haare zu neuem Wachstum an. Die Haare wachsen nicht nur gesünder, sondern auch kräftiger nach, wobei der Haarverlust gleichzeitig gestoppt wird. Ein besonderer Vorteil der Sauerstofftherapie ist, dass sie sich völlig schmerzfrei durchführen lässt und meistens sogar als angenehm empfunden wird.

An den Stellen der Kopfhaut, an denen Sie noch Haare besitzen, wird der Haarausfall verlangsamt oder gar gestoppt. Sollte der Haarverlust noch nicht zu stark fortgeschritten sein oder die Haarfollikel noch nicht inaktiv sein, kann die Sauerstofftherapie sogar kahle Kopfhautstellen wieder zum Haarwachstum anregen. Die Behandlung kann darüber hinaus vorbeugend gegen Haarausfall eingesetzt werden.

Für diese sehr sanfte Methode gegen Haarverlust ist kein operativer Eingriff nötig. Die Sauerstoffbehandlung wird für gewöhnlich als angenehm empfunden. Nach der Sitzung sind Sie sofort wieder gesellschaftsfähig.

Jetzt neu!

Mache jetzt den kostenlosen Haarausfall Test und finde heraus,
was für dich wirklich gegen deinen Haarausfall hilft.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top