Bürste gegen Haarausfall

Die meisten Menschen bürsten und kämmen sich die Haare mehrmals am Tag. Manche bemerken dabei, dass sie auf einmal mehr Haare als sonst verlieren. Die Haare werden dünner und vielleicht scheint sogar die Kopfhaut durch. Auch ist es möglich, dass die Haare strohig, glanzlos und brüchig werden. Kann die falsche Haarbürste für Haarausfall verantwortlich sein? Und welche Bürste sollte man benutzen, wenn man den lästigen Haarverlust stoppen möchte?

Haarausfall kann zu einem Teufelskreis werden

Viele Betroffene, die an Haarausfall leiden, neigen dazu, ihren Haaren viel Gutes tun zu wollen. Manchmal ist viel jedoch zu viel des Guten. Schönes, volles Haar ist ein Zeichen für Jugendlichkeit, Gesundheit und Vitalität. Da ist es kaum verwunderlich, dass jeder gerne eine volle Haarpracht haben möchte.

Jetzt neu!

Mache jetzt den kostenlosen Haarausfall Test und finde heraus, was
für dich wirklich gegen deinen Haarausfall hilft.

Haben Sie beim Haarebürsten auch schon mal stärkeren Haarausfall bemerkt? Haben Sie daraufhin zu verschiedenen Pflegeprodukten gegriffen, um Ihren Haaren eine extra Portion Pflege zu gönnen? Wenn Sie ohnehin schon an Haarausfall leiden, ist zu viel Pflege bzw. die falsche Pflege kein guter Ratgeber!

Viele Betroffene greifen bei Haarverlust zu Haarkuren, Haarmasken, Öl-Kuren und speziellen Pflegeshampoos. Oftmals nutzen sie nicht nur die Pflegeprodukte einer Serie oder eines bestimmten Herstellers, sondern von vielen verschiedenen. Häufig vertragen sich die Produkte verschiedener Hersteller nicht gut miteinander. Besser ist es, wenn Sie die Pflegeserie eines Herstellers verwenden. Zudem sollten die Produkte möglichst wenige Inhaltsstoffe enthalten und am besten nur natürliche Inhaltsstoffe. Je natürlicher ihre Haarpflege ist, desto besser. Bestimmte Inhaltsstoffe können zu Haarausfall führen. Hierzu zählen unter anderem:

  • Coco Glucoside
  • Parabene
  • Silikon
  • Duftstoffe

Bürsten Sie Ihre Haare zudem am besten erst dann, wenn Ihre Haare bereits trocken sind. Nasse Haare sind besonders empfindlich. Allerdings gibt es auch Haarbürsten, die speziell für nasse Haare geeignet sind.

Spezielle Haarbürsten können Haarausfall vermindern

Eine gute Haarbürste reinigt und pflegt die Haare gleichermaßen. Sie sorgt dafür, dass Schmutz, Staub, Fett und Schuppen von der Kopfhaut und den Haaren entfernt werden. Außerdem verteilt die richtige Bürste das Fett gleichmäßig in den Haaren, damit sie gesund bleiben oder werden und die Haare eine gesunde Schutzschicht aufbauen können.

Viele Menschen bemerken vor allem nach dem Haarewaschen oder Haarebürsten, dass sie Haare verlieren. Die richtige Bürste kann Haarausfall vermindern. Haarbürsten mit weichen Wildschwein- oder Nylonborsten sind grundsätzlich für alle Haartypen geeignet. Menschen mit besonders dichten Haaren und eventuell Locken, benötigen jedoch eventuell eine Spezialbürste wie einen sogenannten Detangler. Detangler entwirren die Haare auf sanfte Weise, ohne die Haare auszureißen und zu beschädigen.

Was bewirken Bürsten mit Wildschwein- oder Nylonborsten?

Veganer setzen bevorzugt auf Haarbürsten mit Nylonborsten oder einer Naturfaser nicht tierischen Ursprungs. Bürsten mit Wildschweinborsten oder gleichwertige Bürsten bieten verschiedene Vorteile. Dadurch, dass die Borsten weicher sind, richten sie weniger Schaden an und sind sanfter zu den Haaren. Gleichzeitig massieren sie die Kopfhaut, was die Durchblutung fördert. Die Haarfollikel werden somit besser mit Nährstoffen versorgt und Haarausfall wird vorgebeugt.

Wenn Sie nach dem Haarebürsten ein angenehmes Kribbeln auf der Kopfhaut spüren können, ist dies ein Zeichen dafür, dass Ihre Kopfhaut gerade gut durchblutet wird. Auf der Kopfhaut entstehen natürliche Öle. Diese dienen zum Schutz der Kopfhaut und zum Schutz der Haare. Beim Bürsten der Haare werden die Haare mit den Fetten versorgt, wodurch sie gesünder, weicher und glänzender werden. Haarbürsten mit Naturborsten haben außerdem noch einen tollen Nebeneffekt. Bei vielen Bürsten laden sich die Haare statisch auf. Dies geschieht bei Naturborsten nicht. Zudem ziept es beim Bürsten mit einer Detangler-Bürste oder einer Naturborsten-Bürste nicht oder kaum in den Haaren. Sie werden sich die Haare also nicht mehr ausreißen.

Haarausfall, Schuppen, trockene Haare und Co. gehören der Vergangenheit an

Eine gute Naturborsten-Haarbürste kann noch viel mehr! Sie massiert die Kopfhaut, regt die Durchblutung an und entfernt gleichzeitig Staub, Schuppen und Schmutz aus den Haaren und von der Kopfhaut. Überschüssiges Fett von der Kopfhaut wird in den Haaren verteilt, wodurch sie mehr Glanz bekommen und gesünder aussehen. Die Bürste hilft also gleichzeitig gegen fettige, aber auch trockene Haare.

Bereits unsere Großmütter wussten, dass es täglich einhundert Bürstenstriche sein sollen, damit die Haare schön und gepflegt aussehen. Allerdings gab es früher auch nur eine begrenzte Auswahl an Haarpflegeprodukten. Nachdem diese Einzug in unser Leben gehalten haben, geriet diese alte Regel in Vergessenheit.

Die natürliche Balance der Kopfhaut wieder herstellen

Früher haben sich die Menschen die Haare nicht so häufig gewaschen, wie wir es heutzutage tun. Das brauchten sie auch gar nicht. Schließlich hatten sie eine gute Haarbürste, die die Haare reinigte.

Für schöne, gesunde und glänzende Haare braucht in erster Linie die Kopfhaut eine gute Pflege. Kein Haarpflegeprodukt ist so gut, wie eine gute Haarbürste. Haarwässer und Co. haben durchaus ihre Berechtigung im Kampf gegen Haarausfall. Allerdings wirken diese oftmals nur an der Oberfläche der Kopfhaut. Eine Haarbürste hingegen, dient unter anderem der Massage der Kopfhaut. Sie kann sogar das tiefere Bindegewebe massieren und die Durchblutung anregen.

Eine gut durchblutete Kopfhaut kann das Haarwachstum anregen und dazu führen, dass die Haare noch besser mit wertvollen Nährstoffen versorgt werden. Wenn sich nach dem Haarebürsten ein angenehmes Kribbeln auf der Kopfhaut bemerken, dann haben Sie alles richtig gemacht und Ihre Kopfhaut wird gut durchblutet.

Die Bürste wirkt auf die Kopfhaut wie ein Peeling. Sie entfernt Ablagerungen durch Fett und Schmutz, Schuppen und hilft der Kopfhaut bei der Entgiftung. Wenn Sie häufig zu Kopfhautjucken neigen, kann dies an einer zu fettigen oder zu trockenen Kopfhaut liegen. Die Haarbürste hilft dagegen. Spannungen auf und in der Kopfhaut werden abgebaut. Nach und nach stellt sich durch das Haarebürsten wieder eine natürliche und gesunde Balance der Kopfhaut ein.

Trockene Kopfhaut wird durch das Bürsten dazu angeregt, mehr Fett zu produzieren. Zu fettige Kopfhaut hingegen, wird durch das Bürsten überschüssiges Fett verlieren und zu einer normalen Talgproduktion angeregt. Sie werden Ihre Haare nicht mehr so häufig waschen müssen und durch die verbesserte Versorgung der Haarfollikel weniger Haarausfall haben.

Eine gute Durchblutung hilft, Haarausfall vorzubeugen

Eine gute Durchblutung bzw. das Bürsten der Haare hilft aus unterschiedlichen Gründen gegen Haarausfall. Wenn Sie bereits unter Haarausfall leiden, brauchen Sie keine Angst davor haben, durch das Haarebürsten noch mehr Haare zu verlieren. Haare, die sich in der Ausfallphase befinden, werden Ihnen ohnehin ausgehen. Auch dann, wenn Sie Ihre Haare nicht bürsten würden.

Wenn Sie sich regelmäßig die Haare bürsten, werden die Haare in der Ausfallphase entfernt und es können neue Haare wachsen. Die Durchblutung wird verbessert, was wiederum das Nachwachsen der Haare fördert.

Darüber hinaus werden Schadstoffe und Ablagerungen chemischer Haarpflegeprodukte wie Silikone usw. sanft abgetragen. Silikone können die Poren der Kopfhaut verstopfen und dadurch zu Haarausfall führen. Wenn Sie sich Ihre Haare regelmäßig bürsten, werden Sie bemerken, dass Sie immer weniger Haarpflegeprodukte benötigen. Die Borsten der Haarbürste nehmen Öle auf und verteilen sie bis in die Haarspitzen. Eine bessere Haarkur gibt es nicht! Zudem müssen Sie sich seltener die Haare waschen, was ebenfalls zum Schutz Ihrer Haare beiträgt.

Jetzt neu!

Mache jetzt den kostenlosen Haarausfall Test und finde heraus,
was für dich wirklich gegen deinen Haarausfall hilft.

Scroll to Top